Direkt aus Berlin

Wochennachrichten aus Politik und Wirtschaft | Ausgabe 15 | 8. August 2019

Steuern

BGA setzt sich für Unternehmensteuerreform ein

Die Unternehmensteuern wurden letztmalig vor gut zehn Jahren modernisiert. Eine neuerliche Modernisierung ist überfällig, denn zwischenzeitlich sind die Entwicklungen im Steuerrecht nicht stehen geblieben. Viele Staaten haben in den vergangenen Jahren begonnen, ihre steuerlichen Rahmenbedingungen zu modernisieren. Insbesondere die USA haben mit ihrer jüngsten Steuerreform ein klares Signal gesetzt. Deutschland ist inzwischen bei der Belastung Spitzenreiter. Der BGA-Steuerausschuss hat vor diesem Hintergrund ein Positionspapier mit fünf prägnanten Forderungen erstellt und im Juli an die Mitglieder des Wirtschafts- und des Finanzausschusses des Deutschen Bundestages gerichtet. Darin tritt der BGA für einen Absenkung der steuerlichen Belastung auf ein international vergleichbares Niveau ein und plädiert dabei für eine Verbesserung der steuerlichen Behandlung von Personenunternehmen Auch hält der BGA an der Abschaffung der gewerbesteuerlichen Hinzurechnungen und der Abschaffung des Solidaritätszuschlags fest. Mit Blick auf die Administration von Steuern plädiert er abschließend, die Chancen der Digitalisierung auch bei den Steuern stärker zu nutzen.  [Michael Alber]