Direkt aus Berlin

Wochennachrichten aus Politik und Wirtschaft | Ausgabe 8 | 17. April 2019

Digitalisierung

Arbeitskreis Digitalisierung tagt im #openspace

Im "#openspace" der Commerzbank in Berlin tagte der BGA-Arbeitskreis Digitalisierung Anfang April. Zu Beginn der Sitzung stellte Florian Hein, Geschäftsführer der openspace GmbH, die Institution vor. "#openspace" sieht sich als „Digitalisierungsplattform für den deutschen Mittelstand“, der Mittelstand, Innovationspartner und Start-ups zusammenbringt. Mit "#openspace" sollen mittelständische Unternehmen dazu befähigt werden, ihre Geschäftsmodelle grundlegend an neue digitale Standards anzupassen und die Verunsicherung gegenüber Digitalisierung zu verlieren. Während häufig Prozesse und Technologien im Fokus der Digitalisierung stehen, werden diese beiden Bereiche beim #openspace als Grundlage für neue digitale Geschäftsmodelle verstanden. Entsprechend liegt der Fokus weniger auf Prozessinnovationen, als auf Entwicklung neuer Geschäftsmodelle. Das Prinzip "Hilfe zur Selbsthilfe" stehe dabei an oberster Stelle. „#openspace“ ist eine 100-prozentige Tochter der Commerzbank.

Im politischen Dialog referierte und diskutierte diesmal Andreas Krüger, Leiter der Unterabteilung DG 2 im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), zu den Herausforderungen für Infrastruktur und Mobilität in der digitalen Gesellschaft. Als neues Mitglied des Arbeitskreises konnte Prof. Dr. Heiko Wrobel, Inhaber der Professur für Großhandel an der Technischen Hochschule Nürnberg und Gruppenleiter im Fraunhofer SCS (Arbeitsgruppe für Supply Chain Services), begrüßt werden. Er sieht die niedrige Innovationsquote im Großhandel als Hemmnis der Digitalisierung und hält eine Großhandelsstrategie 2030 für notwendig. Erforderlich sei ein Ökosystem für Innovation im Großhandel, beispielsweise mit einem wissenschaftlichen Beirat. Diese Idee soll in den kommenden Wochen angegangen und vertieft werden.

Foto: Prof. Dr. Heiko Wrobel, Professur für Großhandel
an der Technischen Hochschule Nürnberg und
Gruppenleiter im Fraunhofer SCS


Praktischen Bezug für die Digitalisierung in der Unternehmenspraxis gab die Vorstellung eines cloudbasierten Leihgut-, Leergut- und Behältermanagements durch Karsten Becker von FIS-iLog.

Erstmals im Arbeitskreis vertreten war auch das jüngste BGA-Mitglied bevh - Bundesverband E-Commerce und Versandhandel durch Martin Groß-Albenhausen. Er berichtete aus der Verbandsarbeit des E-Commerce-Verbands. Jan Peter Coblenz, Vorsitzender des Arbeitskreises, warb nochmals um das Engagement weiterer Unternehmensvertreter im Arbeitskreis.  [Denis Henkel]